Margit Nuart, Biobäurin
Rohmilchkäse vom Schaf



Vor mehr als 20 Jahren haben Margit und Sepp Nuart ihre Berufe aufgegeben, um ihren Bauernhof in Kärnten mit Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt zu bewirtschaften. Heute arbeiten drei Generationen am Hof und aus den anfänglichen fünf Milchschaf-Muttertieren sind mittlerweile 130 geworden. Aus frischer Rohmilch werden in der bäuerlichen Kleinkäserei täglich Schafkäsespezialitäten und Joghurt hergestellt.

Ich bin gerne Biobäurin weil:

Mir in und mit der Natur leben und arbeiten große Freude bereitet und ich als Biobäuerin nachhaltig etwas zum Erhalt unseres Lebensraumes beitragen kann.


Der große Vorteil einer Kleinkäserei:

Liegt darin, dass ich experimentieren und flexibel auf Kundenwünsche reagieren kann. Es macht mir große Freude, kreativ zu sein und immer wieder Neues auszuprobieren.


Was viele über Schafsmilch nicht wissen ist:

Dass sie nicht nach „Schaf“ schmeckt, wenn auf die Gesundheit der Tiere und die Hygiene bei der Milchgewinnung geachtet wird.


Das Wichtigste bei der Herstellung von Rohmilchkäse:

Sind gesunde Tiere, die hochwertiges Futter bekommen. Dann stimmt die Milchqualität! Wir erzeugen durch sorgfältige Verarbeitung aus der erstklassigen Milch geschmackvolle Rohmilchkäsespezialitäten, die für eine gesunde ausgewogene Ernährung von hohem Wert sind.


Wenn mehrere Generationen zusammenarbeiten:

Ist das eine Herausforderung für alle Beteiligten. Es erfordert gegenseitiges Vertrauen und Toleranz aber es birgt auch viele Chancen – vor allem werden die Arbeitsbelastung und das Risiko aufgeteilt. Außerdem entstehen viele Möglichkeiten, um das vielfältige Potenzial der verschiedenen Generationen zu nutzen. Die Großfamilie ist ein funktionierendes Netzwerk!



Schafkäse esse ich am liebsten:

Vom Käsebrett, kombiniert mit einem Glaserl Biowein, gemeinsam mit meiner Familie oder Freunden in geselliger Runde!

 
IMPRESSUM   AGBs   ©2006 vielfalt.com